Klassen mit Förderschwerpunkt Lernen, Sprache und sozial-emotionale Entwicklung - Förderstufen 2 und 3 - Heinrich Schaumberger Schule Coburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Klassen mit Förderschwerpunkt Lernen, Sprache und sozial-emotionale Entwicklung - Förderstufen 2 und 3

Kontakt:
Fr. Walburga Zips
Fr. Grit Faber
Tel.: 09561 / 37577

Die Förderstufen 2 (Jahrgangsstufe 3 und 4) und die Förderstufe 3 (Jahrgangsstufe 5 und 6) schafft für die Schülerinnen und Schüler eine passende Lernumgebung, die sich aufgrund ihrer Voraussetzungen für das Sonderpädagogische Förderzentrum Coburg (SFZ) als Förderort entschieden haben. Dies sind einerseits Schülerinnen und Schüler aus den Diagnose- und Förderklassen, andererseits Quereinsteiger aus der Regelschule, die eine individuellere Lernumgebung benötigen.

Unsere Schüler profitieren von überschaubaren Lerngruppen, einem gut strukturierten, handlungsorientierten und anschaulich gestalteten Unterricht, welcher eine umfassende und fortlaufende Diagnostik einschließt.
Hinzu kommen eine umfangreiche Beratung und individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern- in enger Zusammenarbeit mit inner- und außerschulischen Fachdiensten, wie z. B. Heil- und Sozialpädagogen, JaS (Jugendsozialarbeit an Schulen), Heilpädagogische Tagesstätten, IPSG, Kinder- und Jugendpsychiatrische Einrichtungen, Tagesklinik, Amt für Jugend und Familie, u.v.m.

Nach dem Unterricht besteht die Möglichkeit einer Betreuung der Kinder durch unsere Offene Ganztagesschule oder durch die Mittagsbetreuung der Ejott.
Bei entsprechender Nachfrage besteht das Angebot einer Gebundenen Ganztagesklasse.

Die zu behandelnden Lerninhalte der Klassen 3 und 4 basieren auf den Grundlagen des Lehrplans der Grundschule (Lehrplan-Plus) bzw. für die Klassen 5 und 6 auf den Grundlagen des Lehrplans der Hauptschule. Sie sind in unserem schulhausinternen Curriculum des SFZ Coburg verankert, wobei auf ihre  Lebensbedeutsamkeit und den Lebensbezug  besonderer Wert gelegt wurde. Im Vordergrund steht der Erwerb von Fach-, Sach-, und Sozialkompetenzen, die auf eine erfolgreiche nachschulische Lebensbewältigung vorbereiten sollen.

In diesen Förderstufen wird großer Wert gelegt auf die Vertiefung und Festigung der Kulturtechniken und auf die Vermittlung von Lernstrategien. Die Stabilisierung der Persönlichkeit in Bezug auf Motivation, Selbständigkeit, Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit bestimmen den Schulalltag.

Begleitet durch den MSD in unserem Haus, stehen wir in enger Verbindung zur Regelschule. So besteht auch in der 3. und 4. Klasse Flexibilität in der Entscheidung für den besten Förderort der Schülerinnen und Schüler.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü